Dienstag, 4. April 2017

Tomaten-Turm Alla Caprese

Tomaten-Turm Alla Caprese

Zutaten für 4 Portionen 

1 Bund Basilikum
1 EL Balsamico
1 EL Olivenöl
4 mittelgroße(s) Tomate(n) (mittelgroß)
150 g Mozzarella
Pfeffer 
Salz

Zubereitung 

Die Tomaten schneiden Sie nach Belieben 3 oder 4 mal quer durch (in Scheiben), den Mozzarella schneiden Sie in ähnlich dicke Scheiben. Sie haben immer eine Tomatenscheibe mehr als Mozzarellascheibe.

Das Tomaten-Endstück muss nun unten ein wenig gekappt werden, so dass es auf einem Teller stehen kann und nicht umkippt. Legen Sie diese Tomatenscheibe nun in die Mitte eines kleinen Tellers. Dann legen Sie eine Scheibe Mozzarella und ein Basilikumblatt auf die Tomate. Stapeln Sie so immer weiter, bis Sie beim Tomatendeckel angelangt sind.

Sie mögen es würzig? Dann bestreuen Sie jede Schicht einzeln mit Salz und Pfeffer. Schichten Sie insgesamt 4 solcher Türmchen auf, pro Teller einen.

Träufeln Sie Essig und Öl über jeden Stapel. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Dienstag, 28. März 2017

Tomaten-Rührei

Tomaten-Rührei

Zutaten für 1 Portionen 

½ Kugel Mozzarella
½ TL Kräutersalz
1 EL Rapsöl 
1 Msp. Schwarzer Pfeffer
1 Stange Frühlingszwiebel(n) (in feine Ringe geschnitten)
2 EL Milch
2 mittelgroße(s) Ei(er)
2 mittelgroße(s) Tomate(n)
 
Zubereitung 

Eier, Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Klein geschnittene Tomaten und gewürfelten Mozzarella sowie einige Blättchen Basilikum (in Streifen geschnitten) unterrühren.

Die Masse in der Pfanne im erhitzten Rapsöl unter Rühren stocken lassen.

Mit Frühlingszwiebeln garnieren (wer mag kann auch zu Basilikum als Deko greifen).

Dienstag, 21. März 2017

Tomaten-Feta-Dip

Tomaten-Feta-Dip

Zutaten für 4 Portionen 

1 EL Olive(n) (Kalamata-Oliven)
1 mittelgroße(s) Tomate(n)
1 Msp. Oregano
1 TL Zitronensaft
3 1152 getrocknete Tomaten
170 g Feta
Zubereitung 

Tomaten vierteln und entkernen, anschließend in der Küchenmaschine zerkleinern.

Feta in kleinen Portionen dazugeben und weitermixen, bis sich beide Zutaten verbinden. Zitronensaft und Oregano unterrühren.

Die Masse in eine Schüssel füllen. Getrocknete Tomaten und Oliven klein schneiden und den Dip damit verzieren.

Dienstag, 14. März 2017

Klassische Bruschetta

Klassische Bruschetta

Zutaten für 4 Portionen 

1 Bund Basilikum
2 Zehen Knoblauch
3 EL Olivenöl
12 Scheiben Weißbrot
400 g Tomate(n) (entkernt)
Pfeffer
Salz
 
Zubereitung 

Tomatenfleisch würfeln, Knoblauchzehen hacken.

Einige Blätter vom Basilikumbund beiseitelegen, Rest hacken. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl mixen.

Weißbrot bei 250 Grad 4 Minuten rösten. Tomatenmix darauf verteilen, Basilikum drauflegen.

Dienstag, 7. März 2017

Tomaten-Zitronen-Sauce

Tomaten-Zitronen-Sauce

Zutaten für 4 Portionen 

1 Handvoll Petersilie (gehackt)
2 mittelgroße(s) Schalotte(n) (klein, gehackt)
2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio, frisch gerieben - nur die Schale verwenden)
2 Zehen Knoblauch (gehackt)
4 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
100 ml Olivenöl
400 g Cherrytomate(n) (geviertelt)
 
Zubereitung 

Alles in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hält sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank – ist aber wohl schon vorher aufgegessen.

Dienstag, 28. Februar 2017

Gegrilltes Thunfischsteak

Gegrilltes Thunfischsteak

Zutaten für 2 Portionen 

1 Dose Mais (klein)
1 Prise Cayennepfeffer
1 TL Kümmel
1 TL Olivenöl
 2 mittelgroße(s) Tomate(n) (geschnitten)
2 Stücke Frischer Thunfisch (Steaks, frisch von der Fischtheke)
Pfeffer
Salz
Zubereitung 

Für das Relish: Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen,  Mais abtropfen lassen, die Körner in die Pfanne geben und dann maximal 2 Minuten goldbraun braten.

Tomaten (mit Salz und Pfeffer), Kümmel sowie 1 Prise Cayennepfeffer hinzufügen, ½ Minute kochen, vom Herd nehmen.

Den Thunfisch mit Salz und Pfeffer bestreuen, braten, wenden und bis zur gewünschten Konsistenz grillen.

Mit dem Relish anrichten.

Dienstag, 21. Februar 2017

Überbackene Zucchini-Tomaten-Happen

Überbackene Zucchini-Tomaten-Happen

Zutaten für 1 Portionen 

1 mittelgroße(s) Zucchini
12 mittelgroße(s) Kirschtomate(n)
50 g Gouda (gerieben)
Zubereitung 

Zucchini in 12 gleich große, dicke Scheiben schneiden, Kirsch­tomaten halbieren und darauf platzieren.

Mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 200 Grad 5 Minuten im Ofen überbacken.

Dienstag, 14. Februar 2017

Scharfe Tomatensalsa

Scharfe Tomatensalsa

Zutaten für 1 Portionen 

0.5 TL Salz 
1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
1 TL Orangenschale
2 EL Honig
2 Schoten Chili
2 Zehen Knoblauch
3 EL Tomatenmark
5 EL Orangensaft
500 g Tomate(n) (Dose)

Zubereitung 


Zwiebel, Knoblauch schälen. Die Chilis vom Stiel entfernen und mit den restlichen Zutaten in der Küchenmaschine pürieren.

Das Ganze anschließend in einem Topf zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Soße nach Belieben mit Salz abschmecken und in saubere Deckelgläser abfüllen. Bleibt im Kühlschrank einen Monat frisch.

Dienstag, 7. Februar 2017

Putenbrust Auf Ratatouille Mit Reis

Putenbrust Auf Ratatouille Mit Reis

Zutaten für 1 Portionen 

¼ mittelgroße(s) Paprika (gelb)
½ Zehe Knoblauch
1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
5 mittelgroße(s) Cherrytomate(n)
50 g Kürbis(se)
50 g Lauch
100 g Champignon(s)
120 g Putenbrust

Zubereitung 

Lauch, Kürbis, Paprika und Zwiebel in Würfel, Chili und Lauch in Ringe schneiden. Tomaten halbieren oder ganz lassen.

Putenbrust mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Anschließend in beschichteter Pfanne in Öl anbraten und herausnehmen. Sie können das Filet am Stück braten oder es in kleinere Stücke schneiden – wie im Rezeptbild.

Gemüse mit Lauch, Zwiebel und Knoblauch im Bratfett andünsten. Chili und Brühe unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und gehacktem Rosmarin abschmecken. Mit dem Filet in eine Gratinform geben und alles bei 180 °C 20 Minuten schmoren.

Reis nach Packungsanweisung zubereiten, mit Petersilie mischen.

Freitag, 3. Februar 2017

Gebackener Feta Mit Dattel-Zucchini-Salat

Gebackener Feta Mit Dattel-Zucchini-Salat

Zutaten für 4 Portionen 

1   Ei  
2   kleine Zucchini
2   Knoblauchzehen  
2–3 EL   Mehl  
5–6 EL   gutes Olivenöl  
5–6 EL   Semmelbrösel
10   Datteln
200 g   Fetakäse  
Saft von 1/2 Zitrone
Salz und Pfeffer

Zubereitung 

Für den Salat Zucchini putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Datteln längs aufschneiden, entsteinen und vier­teln. Knoblauch schälen, sehr fein hacken. Zucchini, Datteln, Knoblauch, 3 EL Öl und Zitronen­saft mischen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 30 Mi­nu­ten ziehen lassen.

Käse in 8 Stücke schneiden. Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Mehl und Semmelbrösel auf zwei flache Teller geben. Käse nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbröseln wenden, die Panade leicht andrücken.

2–3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Käse darin rundherum 4–5 Minuten goldbraun braten. Dattelsalat nochmals abschmecken. Mit dem Käse an­richten. Dazu schmecken Peperoni, Oliven und Fladenbrot.

Dienstag, 31. Januar 2017

Basisrezept: Bruschetta

Basisrezept: Bruschetta

Zutaten für 2 Portionen 

1 EL Olivenöl
2 mittelgroße(s) Tomate(n) (gewürfelt)
2 Zehen Knoblauch (gehackt)
8 Scheiben Baguette
30 g Basilikum (frisch, gehackt)
Pfeffer
Salz

Zubereitung 

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Brotscheiben auf ein Backblech legen. Für etwa 3 Minuten in den Ofen schieben. Dann sollten die Brotscheiben am Rand leicht gebräunt, in der Mitte aber noch weich sein.

Während das Brot im Ofen ist, mischen Sie Tomaten,  Knoblauch, Basilikum, Öl, Salz und Pfeffer zum Belag.

Brot aus dem Ofen holen, je 2 Stücke auf einen Teller legen und den Tomaten-Mix auf die Scheiben geben.

Freitag, 27. Januar 2017

Tofulasagne Mit Gemüse



Zutaten für 4 Portionen 

1 EL   Haferflocken  
1 EL   Öl 
1   kleine Kohlrabi 
1   Knoblauchzehe
1   Zwiebel  
2   Möhren
3 EL   Sojasoße  
4 EL   Gemüsebrühe  
5 Stiel(e)   Estragon  
6   Lasagneplatten (à ca. 16 g) 
100 g   fettreduzierter Frischkäse (12 % Fett) 
200 g   Tofu 
400 g   passierte Tomaten 
500 ml   Tomatensaft
Fett 
Pfeffer
Salz
Zubereitung 

Tofu in kleine Würfel schneiden und in der Sojasoße ca. 30 Minuten marinieren. Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten. Möhren und Kohlrabi hinzufügen und ca. 5 Minuten mitdünsten. Mit Tomatensaft und passierte Tomaten ablöschen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Estragon waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Tofu unter die Gemüsemischung heben. Eine Auflaufform (ca. 20 x 20 cm) fetten. Gemüsemischung abwechselnd mit den Lasagneplatten schichten, dabei mit 2 nebeneinander liegende Lasagneplatten beginnen und mit Gemüsemischung abschließen

Frischkäse, Haferflocken, Hälfte des gehackten Estragons und Brühe verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Käsemischung über die Lasagne verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten garen. Herausnehmen, mit dem restlichen gehackten Estragon und Estragonstielen garnieren

Mittwoch, 25. Januar 2017

Rindsgulasch

Rindsgulasch

Zutaten für 10 Portionen 

1 kg Zwiebeln
2 EL Paradeisermark
2 EL Paprikapukver (2-3 EL, edelsüß)
2 kg Gulaschfleisch (Wadl bzw. Wadschinken etc. würfelig geschitten)
2 Liter Suppe (notfalls auch Wasser)
200 g Schmalz
etwas Mehl (evtl., zum Binden)
Lorbeerblatt
Knoblauch
Kümmel
Majoran
Pfeffer
Pfefferoni (oder Chilischote)
Salz
Wasser (zum Binden)
Zubereitung 

Für das Rindsgulasch zunächst die fein geschnittenen Zwiebeln in einer größeren Kasserolle in reichlich Schmalz bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten goldgelb anrösten.

Etwas Paradeisermark einrühren, Hitze verringern, Paprikapulver zugeben und im lauwarmen Fett 1-2 Minuten durchrühren.

Mit warmer Suppe oder Wasser aufgießen. Hitze wieder erhöhen, mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran, Lorbeer, Knoblauch und etwas Pfefferoni oder Chilischote vorsichtig würzen. Etwa 30 Minuten nicht zugedeckt kräftig kochen lassen. Dann Hitze etwas reduzieren.

Gulaschfleisch salzen und ohne Anbraten zugeben und 3-3,5 Stunden auf kleiner Flamme ganz langsam köcheln lassen. Währenddessen bei Bedarf mit etwas kaltem Wasser aufgießen und entfetten.

Rindsgulasch je nach Wunsch mit etwas Mehl und Wasser (verrührt) binden.